Jetzt anfragen
JETZT ANFRAGEN
+43 650 560 06 10

Registrierkasse kaufen Tipps und Tricks

Seit der Registrierkassenpflicht müssen Unternehmen ihre Bareinnahmen registrieren. Unternehmen profitieren von Registrierkassen, wenn diese zu den individuellen betrieblichen Abläufen und Bedürfnissen passen. Der Vergleich der Kassensysteme und Anbieter nimmt viel Zeit in Anspruch, weiß man nicht, worauf es ankommt.

Wann brauche ich eine Registrierkasse: Rechtlicher Hintergrund zur Registrierkassenpflicht

Seit 2016 besteht in Österreich die Registrierkassenregelung für Unternehmen im Einzelhandel und in der Gastronomie. Der Staat will Schwarzumsätze vermeiden und Kassenprozesse transparent machen. Überschreitet der Nettojahresumsatz € 15.000 tritt die Pflicht in Kraft. Bei Barumsätzen und Umsätzen von Kreditkarten, Gutscheinen etc. gilt es ab € 7.500. Ein Manipulationsschutz ist eine technische Sicherheitseinrichtung und muss seit 2017 mit dem Kassensystem kombiniert werden.

Betriebliche Anforderungen definieren: Die richtige Registrierkassenlösung für das Unternehmen

Jeder Betrieb und die Betriebsabläufe sind einzigartig. Die Anforderungen der Registrierkasse unterscheiden sich von Unternehmen zu Unternehmen. Ein Foodtruck benötigt andere Funktionen als ein Hotel. Besprechen Sie vor dem Kauf mit Mitarbeitern, worauf es ankommt, wie:
● Was muss das Kassensystem können?
● Braucht das Unternehmen eine stationäre oder mobile Kasse?
● Funktioniert Bezahlung mit mehreren Zahlungsmethoden wie Kreditkarte, Bankomatkarte etc.?
● Sollen Drucker bei der Aufzeichnung unterstützt werden?

Die richtige Registrierkasse muss flexibel und anpassungsfähig sein. Sie erfüllt alle Anforderungen, die ein Betrieb bei seinen alltäglichen Prozessen hat.

Beratung für Registrierkasse: Der richtige Partner für den Kauf

Kennen Sie alle Anforderungen, benötigen Sie einen Ansprechpartner – einen Experten für Registrierkassen. Beim Vergleich und der Auswahl achten Sie auf das Angebot der Anbieter:
● Gibt es Demoversionen?
● Gehört die umfassende Beratung und Begleitung zum Service?
● Geht der Anbieter auf Ihre Bedürfnisse ein?
● Hat der Registrierkassen-Anbieter schon Rezensionen und namhafte Kunden?
● Kann man zwischen mehreren Varianten wählen und auf die betrieblichen Anforderungen anpassen?
● Gibt es eine Einschulung von den Experten?

Registrierkasse mit wichtigen Zusatzfunktionen und Specials kaufen

Eine hochwertige Registrierkasse kann viel mehr als nur Transaktionen zu erfassen. Achten Sie auf diese Zusatzfunktionen – Sie können Betriebsabläufe wesentlich erleichtern. Darunter fallen Punkte, wie:
● intuitiv und einfach: Das Kassensystem soll selbsterklärend sein, damit Mitarbeiter schnell damit umgehen können.
● finanzkonform: Gesetzliche Anforderungen muss die Registrierkasse unbedingt erfüllen. Mangelhafte Dokumentation und falsches Buchen fallen bei einer Steuerprüfung schnell auf und kosten viel Geld.
● Umfassende Zusatzfunktionen: Dazu zählen automatische Erfassung von Produkten und Preisen, Rabatte und Aktionen zu verwalten und Statistiken abrufen zu können. Ein besondere Funktion sind individuelle Kassenbons: Sprüche oder Bilder können den Kunden zum Schmunzeln bringen und erhöhen den Erinnerungswert. Gutscheine können unterhalb der Rechnungssumme platziert werden.

Kosten für die richtige Registrierkasse: Preise müssen transparent sein

Steht die Entscheidung fest, vergleichen Sie die Preise. Ist es ein einmaliger Betrag oder eine monatliche Gebühr? Wer eine Registrierkasse kauft, kann in eine Kostenfalle tappen. Benötigt das System viele Schulungen der Mitarbeiter oder Wartungen, summieren sich die Kosten. Bietet der Verkäufer keinen Inklusive-Support sind Fragen und Updates sehr teuer.

Bei UCSR beraten wir Sie gerne zu den Möglichkeiten und Angeboten der Registrierkasse. Wir ermitteln die Bedürfnisse des Unternehmens und finden individuelle Registrierkassenlösungen für Sie.