Registrierkasse Gastronomie

Registrierkasse Gastronomie von UCS – intuitiv bedienbar und rechtssicher

Die Pflicht zum Einsatz von Registrierkassen Gastronomie besteht seit 2016. Bei Bareinnahmen, muss ein mit dem System generierter Beleg, an den Kunden ausgegeben werden. Solche Systeme müssen manipulationssicher sein (ab 1.4.2017) und gelten für Unternehmen ab Jahresumsätzen von 15.000,– EUR oder Barumsätzen ab 7.500,– EUR.

Was bedeutet Manipulationssicherheit?

Nach der Pflicht zur Einführung, hatten die Unternehmer ein Jahr Zeit, die Kassensysteme auf „manipulationssicher“ umzurüsten. Im konkreten bedeutet das für Registrierkasse Gastronomie :Registerkasse Gastronomie

  • Es muss ein Up-Date eingespielt worden sein.

  • Die Kassa muss mit einer Signaturerstellungseinheit (Chip) ausgestattet sein.

  •  Kassa und Chip müssen gemeinsam auf FinanzOnline angemeldet werden.

  • Ein Startbeleg, der mittels einer App des BMF erstellt wurde, ist zu prüfen.

Das Kassensystem muss mit technischen Sicherheitseinrichtungen geschützt sein, damit nachträgliche Manipulationen ausgeschlossen sind (Änderung von Belegen / Kassendaten). Zur Überprüfung wird ein eigener QR-Code auf dem Beleg ausgedruckt.

Belege aus Gastronomie Registrierkassen – das „aus für den Kellner Block“

Bei jedem Barumsatz muss dem Kunden / Gast ein Beleg ausgehändigt werden. Die Kassensysteme müssen technisch im Stande sein, den Beleg automatisch zu erstellen und auszudrucken. Es dürfen keine handschriftlichen Belege ausgestellt werden.

Registrierkasse Gastronomie werden als Komplettlösung (mit integriertem Druckmodul) oder als Softwarelösung auf dem PC, mit angeschlossenem Drucker, umgesetzt um der Belegerteilungspflicht genüge zu tun.

Auf dem Beleg müssen diese Daten verbindlich aufscheinen:

  • Name des Unternehmens
  • fortlaufende, automatisch generierte Belegnummer
  • Ausstellungsdatum des Beleges
  • Waren und Dienstleistungen, die geliefert und verkauft wurden
  • Rechnungsendbetrag mit Aufteilung der Mehrwertsteuer
  • QR-Code für Manipulationssicherheit

Intuitive Bedienung und RKSV-Konformität als wesentliches Kriterium

Registrierkasse Gastronomie müssen sich skalierend an Betriebsgrößen anpassen. Speziell in der Gastronomie ist die intuitive und leichte Bedienung, das Zusammenspiel mit anderen Softwarekomponenten (bspw. Reservierungssysteme) ein wichtiges Erfordernis.

Registrierkassen Gastronomie müssen den gesetzlichen Auflagen entsprechen, das bedeutet:

  • Einzelaufzeichnungspflicht
  • Registrierkassenpflicht
  • Belegerteilungsplicht
  • Manipulationssicherheit

Wenn alle diese Vorschriften erfüllt sind, dann entspricht das Kassensystem der österreichischen „Registrierkassensicherheitsverordnung“ und wird als RKSV-konform bezeichnet.

Gastronomie Registrierkassen für Österreich vom Weltmarktführer UCS

UCS liefert RKSV-konforme Registrierkassen mit der integrierten Softwareversion, die alle gesetzlichen Vorschriften erfüllt. Barumsätze werden in eigenen Protokollen gesichert, über die Signatureinrichtung signiert und ein unverwechselbarer QR-Code generiert. Dieser wird automatisch auf dem Beleg angedruckt. Alle Protokolle können, den Vorschriften zur Aufbewahrungspflicht entsprechend, gesichert und extern ausgelagert werden.

UCS Gastronomie Systeme – 26 Jahre, 55.000 Restaurants, 48 Länder

1992 von Profis gegründet, ist UCS führend in der Automatisierung von Restaurants, Hotels, Kinos, Unterhaltungs- und Fitnesscentern. Integrierte Hard- und Softwarelösungen unterstützen alle Workflows sowie die Kern- und Unterstützungsprozesse.

Wie Sie uns erreichen

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf, damit wir alle Möglichkeiten besprechen, die RKeeper für Sie bereithält. Sie werden begeistert und beeindruckt sein: Kontakt ….

Right Menu Icon