Jetzt anfragen
JETZT ANFRAGEN
+43 650 560 06 10

Elektronische Warteschlange

Das Unternehmen UCS entwickelte speziell für Schnellcafés eine besondere moderne Technologie „Elektronische Warteschlange“.

Das System der elektronischen Warteschlange erhöht die Geschwindigkeit der Bedienung der Kunden und reduziert die Ausgaben für die Ausstattung.

Die Hauptaufgabe dieser Neuheit ist es, die Verwaltung von langen Warteschlangen zu Spitzenzeiten zu organisieren. In Zeiten hoher Konkurrenz und ständigen Zeitmangels wollen die Kunden nicht lange warten und bevorzugen ein anderes Restaurant, insbesondere, wenn es um große Unterhaltungszentren geht, wo einige Schnellcafés in enger Nachbarschaft zueinanderstehen.

Betriebsprinzip des Systems der elektronischen Warteschlange

Die Besonderheit der Technologie besteht darin, die die Bedienung in zwei Stufen eingeteilt erfolgt: die Aufnahme der Bestellung an der Kasse und die Ausgabe an einem eigenen Fenster / Schalter.

Ablauf:

  • der Kunde kommt bestellt an der Kassa, dieser Bestellung wird ein Identifikator (der Name des Kunden oder die Nummer der Schlange) zugeordnet;
  • die Bestellung wird auf dem Bildschirm des Mitarbeiters abgebildet, er beginnt mit deren Fertigung;
  • nach der Bezahlung ist der Identifikator im Beleg zu sehen und gleichzeitig erscheint er auf dem Gästedisplay (das ist eine für alle Gäste sichtbarer Bildschirm); auf dem Bildschirm sind zwei deutlich getrennte Spalten „Zubereitung“ und „Die Bestellung ist fertig“ zu sehen);
  • nachdem die fertig ist, markiert der Mitarbeiter sie auf seinem Bildschirm, und so wird sie auf dem Gastbildschirm in die Spalte „Die Bestellung ist fertig“ verschoben.
  • am Tisch sitzend oder zur Vergabe übergehend kann der Gast seine eigene Bestellung nach dem Identifikator sehen und bei Bedarf sich nehmen;
  • nach der Übergabe markiert der Mitarbeiter erneut die Bestellung auf seinem Bildschirm, und sie verschwindet von beiden Bildschirmen.
Vorteile der Schlangenverwaltung

Es liegt klar auf der Hand, dass das System der elektronischen Warteschlange die Hauptschwierigkeit meistert – das lange Warten an der Kasse. In der Regel muss der Kunde warten, bis seine Bestellung zubereitet und angefertigt wird, erst danach kann er den Kassenbereich verlassen, und der Kassierer kann den nächsten Gast bedienen. Diese Schwierigkeit löst sich völlig auf, weil sich die Aufgaben des Kassierers und die des Mitarbeiters, der die Bestellung fertigt, trennen.

Außerdem sind die beliebtesten Speisen oder Burgers innerhalb der Spitzenzeiten oft zu Ende, und der Gast ist gezwungen, lange an der Theke zu stehen, während der Kassierer die Bestellungen aufnimmt und weitere bildet. Dadurch drängen sich viel mehr Menschen im Kassenbereich, indem sie einander in die Quere kommen und die Arbeit des Kassierers stören.

Die Lösung, welche das Unternehmen UCS anbietet, reduziert deutlich die Warteschlangen und lässt die Anzahl der benötigten Kassen um 30% verringern. Dabei werden auch die Ausgaben für die Ausstattung und deren Bedienung abgebaut. „Elektronische Schlange“ funktioniert im System r_keeper und sieht folgende Bestandteile vor:

  • einen Computer mit 2 VGA-Ausgängen.
  • einen großen Bildschirm/Fernseher für den Anschluss des Gastbildschirms.
  • einen Bildschirm für den die Bestellungen fertigenden Mitarbeiter (kann auch ein Touch Screen bzw. eine VDU-Tastatur verwendet werden).
  • einen Service-Drucker (optional).

Das System der elektronischen Warteschlange wird gerade in vielen Ketten mit großer Kundenfrequenz eingesetzt, unter ihnen ist auch die beliebteste Restaurantkette Burger King.